A A A | zmień kontrast | Mapa strony | Sprache: pl en de | rss ico-rss | ico-bip
logo-sroda-wlkp
Jesteś tutaj: DEUTSCH Kreis Allgemeine informationen

Allgemeine informationen

Allgemeine informationen

GESCHICHTE DES LANDKREISES ŚRODA

 

Der Landkreis Środa liegt in dem Gebiet, in dem einst das polnische Staatswesen seinen Anfang hatte. Die Siedlung in Giecz (heute Gemeinde Dominowo) war ein strategisch wichtiger Punkt im militärischen Verteidigungssystem der polnischen Piasten. Zu den wichtigsten historischen Ereignissen zählt u. a. der Angriff der Kreuzritter von 1331, der in der Umgebung von Zaniemyśl abgewehrt wurde. 1496 wurde Środa zum Ort der Tagungen des Parlaments der Wojewodschaften von Poznań und Kalisz gewählt. Große Verwüstungen des Gebietes brachten die Schwedische Invasion und der Nordische Krieg. 1848 während der aufständischen Bewegung wurden in Środa, Kostrzyn, Pobiedziska und Zaniemyśl örtliche Komitees gegründet, die für die Organisation des Aufstands verantwortlich waren. In Jarosławiec, 3 km von Środa entfernt, unterzeichnete Ludwik Mierosławski die sog. Jarosławiecka Konvention, die das Ende des „Frühlings der Völker" in Polen besiegelte. Das Jahr 1918 brachte den „Großpolnischen Aufstand", an dem auch die Bewohner des Kreises Środa beteiligt waren. Später ist die Entwicklung des Gebietes durch den zweiten Weltkrieg unterbrochen worden. Trotz der Luftangriffe am 1. September 1939 und der repressiven Maßnahmen der deutschen Nazis entstanden Partisanenverbände, die Widerstand leisteten. Inzwischen umfasst der Kreis Środa 5 Gemeinden. Vor 1999 zählten Kleszczewo, Kostrzyn Wielkopolski, Nekla und Pobiedziska dazu.

 

 

WIRTSCHAFT

 

 

Der Landkreis von Środa Wlkp. ist eine Region von ausgeglichener Entwicklung, ein Wirtschafts- und Erholungszentrum mit einer gut ausgebauten Infrastruktur.

Das Wirtschaftspotential des Landkreises bilden zahlreiche private Betriebe sowie Gesellschaften und Aktiengesellschaften mit Auslandskapital.

Investoren legen ihr Kapital hier an, denn sie finden:

- günstige Gewerbegrundstücke

- Steuererlass

- moderne Infrastruktur

- verkehrsgünstige Lage

- Unterstützung und Mithilfe der lokalen Behörden

Dank der gut ausgebauten Infrastruktur und der groβen Zahl freier Industriegelände ist jede Gemeinde des Landkreises auf Investitionen in verschiedenen Branchen vorbereitet.

Die Gemeinden im Kreis Środa bieten Flächen für folgende Gewerbebereiche an:

Lebensmittelindustrie, Verarbeitung von Agrarerzeugnissen, Bauindustrie (darunter Wohnungsbau), Chemieindustrie, Produktion von Möbeln und Kleidung, Handel und Dienstleistungen.

 

KULTUR

 

Im Landkreis von Środa Wlkp. ist ein gemeinschaftlicher Kulturkreisrat tätig, der die regionalen Kultur- und Sportfeste fördert und organisiert. Zu den wichtigsten regionalen Veranstaltungen gehören:

 

Gemeinde Dominowo:

„Kastellan-Tage" in Giecz

„Nikolaustag"

 

Gemeinde Krzykosy:

„Kindergarten-Lieder-Festfest" in Witowo

Sportfest in Solec

 

Gemeinde Nowe Miasto:

„Wianki" („Kränze") - Ein mit alten Traditionen verbundenes Gemeindefest

 

Gemeinde Środa Wlkp.:

„Festspiele für behinderte Kinder und Jugendliche "

Das Fest „Sichere Stadt"

Kulturlandkreistage

Kreisschau der Musiktalente

Präsentation der Kreiskultur

 

Gemeinde Zaniemyśl:

Das Gemeindefest „Zaniemyskie Bitwy Morskie" - „Seekriegsspiele"

„Country-Picknick"

 

Jedes Jahr wird der so genannte „Malerische Pleinair" - Freilichtmalerei-Wettbewerb organisiert. Diese Veranstaltung für Jugendliche hat seit 2006 einen internationalen Charakter.

Bemerkenswert ist die kulturelle Tätigkeit der Ryszard Berwiński- Stadtbibliothek und des Kulturvereins von Środa. Im Rahmen der so genannten „Donnerstagstreffen" werden berühmte Persönlichkeiten der polnischen Kulturwelt eingeladen.

 

 



baner300x250