A A A | zmień kontrast | Mapa strony | Sprache: pl en de | rss ico-rss | ico-bip
logo-sroda-wlkp
Du bist hier:

Hoyerswerda

Die Initiative zur Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Środa Wlkp. und Hoyerswerda wurde während der Landkreistage im Jahre 2005 in Środa Wielkopolska ergriffen. An  der eine Delegation aus Hoyerswerda teilnahm. Als Vertreter der deutschen Seite unter Leitung von Herrn Rudolf Lichtel (der für die Zusammenarbeit mit den osteuropäische Ländern zuständig ist), nahmen Herr Uwe Błazejczyk – Direktor des  Leo Foucault - Gymnasium und Jürgen Schröter -   Amtsleiter des Hauptamtes in Hoyerswerda (Vorsitzender des Stadtsportbundes)  teil.

In den Tagen 6 - 8 Oktober 2005 kam dann eine polnische Delegation zu Besuch nach Hoyerswerda. Während dieses Treffens wurde der vorläufige Plan der künftigen Zusammenarbeit vereinbart.

Im Bezug auf die Eintrittfeststellungen, erhob der Stadtrat von Hoyerswerda einen angemessenen Beschluss. Am 6. Dezember war erneut eine deutsche Delegation in Środa Wlkp zur Gast. Die Stadt - Hoyerswerda wurde durch Herrn Harry Wobst – Direktor der Kulturabteilung der Stadt Hoyerswerda, Uwe Błazejczyk und Jürgen Schröter vertreten. Während dieses Besuchs wurde eine Terminplanung für die Zusammenarbeit für das Jahr 2006 vereinbart.

Als Ergebnis der Treffen wurde am 23. April 2006  in Hoyerswerda  zwischen dem Landkreis Środa Wielkopolska in Polen ( vertreten von Landrat - Herrn Paweł Łukaszewski und VizelandratHerrn Julian Kempa ) und der Kreisfreien Stadt Hoyerswerda, Freistaat Sachsen, in der Bundesrepublik Deutschland (vertreten von Oberbürgermeister – Herrn Horst-Dieter Brähmig)  der Vertrag  über partnerschaftliche Zusammenarbeit  unterzeichnet.

 Auβer diesem ersten Hauptvertrag wurden zusätzlich unterschrieben: eine Vereinbarung zwischen dem Stadtsportbund in Hoyerswerda und zwischen dem Schulenlandkreisbund für Sport und Touristik in Środa,  eine Vereinbarung über den Schüleraustausch und über Schulenzusammenarbeit zwischen dem Lyzeum (Liceum) in Środa und dem Leo Foucault - Gymnasium in Hoyerswerda. Kontakte wurden auch zwischen  der Feuerwehr aus Hoyerswerda und der Feuerwehr aus Środa Wlkp. geknüpft.

Im September 2006 wurde ein deutsch-polnisches Koordinierungsbüro mit dem Sitz in Środa  eröffnet. Zu den Aufgaben des Büros gehören: die Realisierung der festgelegten Ziele und die Unterstützung der deutsch-polnischen Zusammenarbeit im Bereich der Kultur, des Sportes und der Wirtschaft.

Unsere Partner- Stadt besuchte im Januar 2007 der Landrat von Środa Wlkp. - Piotr Piekarski. An dem Treffen mit dem Oberbürgermeister von Hoyerswerda - Stephan Skora nahm auch der Bürgermeister von Środa Wlkp.- Wojciech Zietkowski teil. Im Laufe dieses Treffens wurde vereinbart, dass die Stadt Środa Wlkp., nach Unterzeichnung einer Städtepartnerschaftsvereinbarung, der partnerschaftlichen deutsch-polnischen Zusammenarbeit  beitritt.

 

Hoyerswerda - Stadtbeschreibung

 

Hoyerswerda -  Wojerecy liegt im Herzen des bikulturellen zweisprachigen Gebiets der Lausitz, in dem seit Jahrhunderten Deutsche und Sorben gemeinsam leben. Erste  urkundliche Erwähnungen der Stadt stammen aus dem Jahr 1268. Die Stadtrechte erhielt Hoyerswerda im Jahre 1423. Die Stadt liegt ungefähr 40 km südlich von Cottbus und ca. 60 km nordöstlich von Dresden. Hoyerswerda liegt in Sachsen und gehört zu der Euroregion "Neiße". Hoyerswerda war ein  Zentrum des Braunkohlebergbaus und  hat über 40 tausend Einwohner. Zu den gröβten Problemen der Stadt gehören: die hohe Arbeitslosigkeit von ca.20% und  das altern  der Gesellschaft. Da Hoyerswerda keine Industriestadt ist, zogen in den letzten Jahren viele junge Bürger aus der Stadt.

Hoyerswerda ist eine moderne Stadt, in der eine wichtige Rolle die Stadtentwicklung spielt. Deshalb legt die Stadt einen besonderen Wert auf die Entwicklung des Gewerbes und den Ausbau der Handels- und  Dienstleistungen. Hoyerswerda ist das Handelszentrum der Region.

Viele Seen um die Stadt herum bieten günstige Bedingungen für verschiedene Wassersportarten, wie Segeln, Angeln, Surfen und vieles mehr.

 Mit zu den sehenswürdigsten Teilen der Stadt-Hoyerswerda gehören: die Altstadt mit seinem schönen Markt, die Renaissance- Bürgerhäuser mit  den Barockelementen und das Rathaus – heute der Sitz der Stadtbehörde. Sehenswert sind auch das Schloss aus dem XIII. Jahrhundert,  in dem sehr oft  Ausstellungen und Konzerte organisiert werden.   In der Nähe des Schlosses befindet sich der Zoologische Garten in dem auch wissenschaftliche Forschung betrieben wird.

Alljährlich finden in Hoyerswerda kulturelle Veranstaltungen wie, die Musikfesttage, das Tiergartenfest im ZOO, das Herbstfest rundum des Springbrunnens und Weihnachtsmärkte statt. Auβerhalb der Stadt Hoyerswerda im Ortsteil Knappenrode befindet sich das Bergbaumuseum in dem man interessantes aus der Region erfahren kann.

Hoyerswerda ist Konrad Zuse  Stadt. „Der Vater“ des ersten funktionsfähigen Computers der Welt - Konrad Zuse verbrachte in Hoyerswerda einige Jahre seines Lebens. Er besuchte dort das Gymnasium und im Jahre 1927 legte er dort seine Abiturprüfung ab. Im zu Ehren hat Hoyerswerda ein Konrad Zuse  Computermuseum.

 

Kontakt

 

Stadt Hoyerswerda – Innerer Service

Salomon- Gottlob- Frentzel- Straße 1
02977 Hoyerswerda
Tel.: (0 35 71) 45 60
Fax: (0 35 71) 45 69 90  
Postanschrift:
PF 1264 / 1265
02962 Hoyerswerda 
Internet:
www.hoyerswerda.de
E- Mail:
stadt.hoyerswerda@t-online.de

 

Linki

 

http://www.d-pl-info.de/hoyerswerda/  POLNISCH

 

http://www.hoyerswerda.de               DEUTSCH

 



baner300x250